Die Agrarwirtschaft ist in mehreren Interessenverbänden organisiert und mit verschiedenen Institutionen wie Vereinen eng verflochten.

So gehören zum Deutschen Bauernverband, dem wichtigsten Interessenverband der deutschen Landwirtschaft, nicht nur die 16 Landesverbände und zahlreiche Kreisverbände. Der Bauernverband trägt auch den als gemeinnützig anerkannten Verein information.medien.agrar, der vor allem Schulmaterialien für den Unterricht über die Landwirtschaft herstellt. Der Bauernverband ist außerdem prägend für die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Das Forum Moderne Landwirtschaft ist ein Zusammenschluss von Großkonzernen des Agrarsektors mit dem Ziel, durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit das Image der industriellen Landwirtschaft zu verbessern.

Besonders aktiv in der Öffentlichkeitsarbeit ist außerdem der Zentralverband der deutschen Geflügelwirtschaft, der ein klassischer Interessenverband einer Wirtschaftsbranche ist.

In Zukunft werden unter „Weitere Interessenverbände“ andere Institutionen wie die Interessengemeinschaft der Scheinehalter Deutschlands oder der Milchindustrieverband dargestellt werden.

Unter „Tierschutz- und Biolobby“ werden Informationen über Tierschutz- und Bioverbände zusammengestellt, die sich für bestimmte nicht-konventionelle oder verbesserte Arten der Nutztierhaltung einsetzen. In der dazugehörigen Öffentlichkeitsarbeit finden sich ähnliche Beschönigungen und Verharmlosungen wie in der Öffentlichkeitsarbeit der konventionellen Verbände. Diese sollen hier ebenso aufgedeckt werden wie kritiwürdige Kooperationen von Unternehmen mit NGOs, wie sie zum Beispiel in Form von gemeinsamen Tierschutzsiegeln stattfinden.